Datensammlung | Datenübermittlung | Datenanalyse | Ergebnispräsentation

Schritt 1

Daten-sammlung

  • Der Klient bzw. die Klientin erhält auf das Handy eine auf die deliktrelevanten Problembereiche zugeschnittene Befragung.
  • Die Befragung wird mehrmals während einem unbegleiteten Ausgang durchgeführt.
  • Integral ist auch die Option zum Tracking.

Schritt 2

Daten-übermittlung

  • Der Klient bzw. die Klientin übermittelt die Daten ins System.
  • Relevante Daten sind beispielsweise Einschätzungen von deliktbezogenen Skalen, Bilder, Google Standorte, Tracking Daten, Kommentare.
  • Die Daten werden automatisiert im System weiterverarbeitet.

Schritt 3

datenanalyse und Ergebnis-präsentation

  • Die Klientendaten werden systematisch und automatisch analysiert und in unterschiedlichen Formaten präsentiert.
  • Die Formate sind beispielsweise Grafiken, Karten, Tabellen oder Voice Mail.

Schritt 4

Daten-rückmeldung und verlaufs-kontrollen

  • Die Daten werden mit der Klientel besprochen, um beispielsweise adaptive bzw. maladaptive Bewältigungsstrategien im Umgang mit deliktrelevanten Situationen zu identifizieren.
  • Der Verlauf z.B. im adaptiven Strategie-Einsatz des Klienten wird über die Zeit monitorisiert, um Therapiefortschritte zu untersuchen.

Schritt 5

Reporting

  • Eine standardisierte schriftliche Ergebnispräsentation der Datensammlung und Datenanalyse finalisieren den Systemeinsatz.
P1020203
DSMS Forensik

Kostenfrei
Ansehen